Fleisch_home

Wir verarbeiten nur Fleisch von Tieren aus der Region.

Die sorgfältige Auswahl des richtigen Fleischteilstückes ist Voraussetzung für ein perfektes Gericht.

Wir legen ganz großen Wert darauf, nur hochwertiges regionales Fleisch zu verarbeiten.

Rind (Kalbinnen oder Ochsen) kaufen wir ausschließlich aus Weidehaltung von unseren umliegenden Landwirten, die die Tiere ohne lange Transporte direkt zu uns bringen. Etwa die Hälfte schlachten wir selbst, die andere Hälfte wird vom Bauern am Hof (gänzlich ohne Transport) geschlachtet.

In regelmäßigen Abständen ist Kalbinnen-Fleisch in bester „dry aged Qualität“ erhältlich.

Kälber sind ausgesuchte Milchmastkälber, ebenfalls von Bauern in unmittelbarer Nähe.

Schweine gibt es hier bei uns nicht genug, daher beziehen wir sie von der Fleischerei Turza aus Ilz in der Steiermark. Steirische Schweine sind von hoher Fleischqualität, die Partnerschaft existiert seit mehr als 25 Jahren.

Die Bauern die uns beliefern, kennen wir persönlich und vertrauen ihnen.

Mit der Bonus „Stammkundenkarte“ erhalten Sie bei Frischfleischkauf 10% Bonus eingetragen. Wenn die Karte ausgefüllt ist, erhalten Sie einen Gutschein.

Gilt nur bei Einkauf im Geschäft.

Unsere umfassende Information über unser Rindfleisch!

Achten Sie auf den aktuellen Aushang auf unserer Vitrine im Geschäft

Die Rasse sagt viel über die Qualität des Fleisches aus.

Langsam gewachsene Tiere (20 bis 30 Monate) haben ein besseres Fleisch, meist mehr Fett und sind kompakter (weniger Bratverlust)

Wir schlachten und verkaufen nur Kalbinnen und Ochsen – schmecken Sie den Unterschied.

Unsere Tiere stammen aus Weidehaltung – sind also von Frühjahr bis Ende Herbst auf der Wiese im Freien.

Sie fressen dadurch Gras, Gräser und Wiesenblumen. Im Winter im Stall wird Silage und „Schrot“ (Weizen und Roggen) gefüttert.

Wir schlachten noch selbst. Oder lassen am Hof schlachten. Wichtig ist die Einzeltierschlachtung – im Gegensatz zur Fließbandschlachtung und Schlachthöfen.

Unsere Tiere stammen aus der Region Bucklige Welt – Wechselland. Die Transportwege sind daher kurz.